Blaulicht Polizei im Einsatz

Sinnlose Gewalt: Gruppe verprügelt Mann und verfolgt ihn durchs Bahnhofsviertel

Eine Gruppe von Männern ist am Montagabend scheinbar grundlos auf einen 31-jährigen Mann losgegangen. Das Opfer wurde leicht verletzt, zwei Täter konnten gefasst werden.

 

Fünf gegen Einen. Eine deratige feige Tat geschah am Montagabend auf der Schillerstraße Nähe Hauptbahnhof. Ein 31-Jähriger war alleine unterwegs, als er von fünf Männern nach einem Feuerzeug gefragt wurde. Als er ihnen keines geben konnte, schlugen die fünf Männer plötzlich auf ihn ein und schlugen ihm eine Glasflasche gegen sein Bein.

 

Der 31-jährige Mann konnte daraufhin in eine Gaststätte an der Sonnenstraße flüchten und dort die Türsteher um Hilfe bitten. Letztere konnten die Gruppe von Männern, die ihrem Opfer gefolgt war, aber nicht daran hindern, ebenfalls in die Gaststätte zu gelangen. Dort stach dann einer der Männer mit einem Taschenmesser in Richtung des 31-Jährigen. Verletzt wurde der dabei nicht.

 

Als die Polizei schließlich eintraf, konnten die Täter flüchten. Lediglich ein 16-jähriger und 27-jähriger Afghane konnten geschnappt werden – der 27-Jährige befindet sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß, der 16-Jährige wurde an eine Jugendschutzstelle überstellt.