Ungeklärte Unfallursache: Münchner stirbt nach Fahrrad-Sturz

Nach einem Unfall mit seinem Fahrrad ist ein Münchner im Krankenhaus verstorben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Sturzes und bittet um die Mithilfe der Münchner.

 

 

Bereits am Freitag, 14.11.2014, war zur Mittagszeit, gegen 13.00 Uhr, ein 67-jähriger Münchner in Moosach mit seinem Fahrrad unterwegs.

Aus bislang unbekannten Gründen kam er mit seinem Fahrrad zu Sturz. Er begab sich anschließend zurück in seine Wohnung. Dort verschlechterte sich sein Gesundheitszustand innerhalb der nächsten drei Stunden so rapide, dass seine Angehörigen den Notarzt riefen.

 

Der 67-Jährige wurde unverzüglich in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb er am Mittwoch, 26.11.2014. Die Polizei wurde vom behandelnden Arzt verständigt. Zu einer polizeilichen Unfallaufnahme war es am Unfalltag nicht gekommen. Weitere Erkenntnisse in dieser Sache gibt es nicht. Das Verkehrsunfallkommando hat die Ermittlungen übernommen.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang, zur Unfallörtlichkeit, Unfallzeit, dem Fahrrad machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Weiterer Unfall mit Zeugenaufruf:

Am Montag kam ein 53-jähriger Rollerfahrer auf dem Luise-Kiesselbach-Platz von der Fahrbahn ab und wurde von einer Behelfsampel zurück auf die Straße geschleudert. Das Unfallopfer wurde in ein Münchner Krankenhaus gebracht und verstarb dort kurze Zeit später.

Auch in diesem Fall bittet die Polizei um Hinweise. Alle Einzelheiten lesen Sie hier.