Unglaublich: FC Bayern Basketballer kassieren BBL-Pleite

Fast unglaublich, aber wahr: die Basketballer des FC Bayern haben in der Beko BBL mal wieder ein Spiel verloren. Und das dann auch noch zu Hause. Im Audi Dome unterlagen die Hausherren den Artland Dragons mit 86:91 (51:42). Nach Verlustpunkten hat somit Meister Brose Baskets Bamberg auf den Spitzenreiter aus München aufschließen können, hat aber zwei Spiele weniger absolviert.

Zur Pause noch in Führung

Dabei sah es bis zur Halbzeit überhaupt nicht danach aus, dass der FC Bayern seiner ersten Heimniederlage in der BBL entgegensteuert. Zwar konnten die Gäste die Anfangsphase ausgeglichen gestalten, doch je näher die Pause rückte, umso weiter konnten die Münchner ihre Führung ausbauen. Das dritte Spiel innerhalb von fünf Tagen schien den roten Riesen vor den Augen von FCB-Star Bastian Schweinsteiger und Ski-Star Felix Neureuther nichts auszumachen. Doch je länger das Spiel dauerte, umso unkonzentrierter wurden die Bayern beim Abschluss und ließen in der Abwehr die nötige Aggressivität fehlen. Artland dagegen spielte konstant weiter und konnte den Halbzeit-Rückstand schließlich in eine Führung umwandeln, die bis zur Schlusssirene anhielt. Bester Werfer auf Seiten der Bayern war Nihad Djedovic mit 18 Punkten.
mh