Union Mittelständischer Unternehmen wählt neuen Präsidenten

Die UMU (Union Mittelständischer Unternehmen e.V.) steht vor Veränderungen. Am 16. Mai 2014 wurde in einer außerordentlichen Bundesmitgliederversammlung u.a. das Präsidium ab 1.1.2015 neu gewählt. Dr. Yorck Otto, ein Münchner Unternehmer, löste dabei den bisherigen Präsidenten Hermann Sturm im Amt ab. Letzterer wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt – im Laufe des Jahres wird das amt übergeben werden.

Auch die Hauptgeschäftsführung war Teil der Wahl – Rechtsanwalt Dr. Peter von Borch  wurde als Hauptgeschäftsführer der UMU im Amt bestätigt, und Dr. Ingo Friedrich im Amt des Exekutiv-Präsidenten.

 

Die UMU vertritt ca. 70.000 nationale mittelständische Unternehmen und Angehörige der Freien Berufe in ihrer Verbandsorganisation als Partner und Vertreter des Mittelstandes in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Sie wurde 1985 in München gegründet und ist der Verband der kleinen Unternehmen bis 20 Mitarbeiter, mehr als 80% der Mitglieder fallen in diese Kategorie.

 

 

jn