München – Untergiesing: Bissiger Rottweiler vom Flaucher verkauft

Rottweiler greift Schülerin an und verletzt sie

 

Bereits am Freitag hatte ein Rottweiler eine Schülerin angegriffen und sie verletzt. Gegen 20:40 Uhr war die 15 Jahre alte Münchnerin gemeinsam mit Freunden am Flaucher in Untergiesing. Da kam ihr ein Rottweiler ohne Leine und Maulkorb entgegen und griff sie an. Zunächst beschädigte er nur die Jacke und einen Stoffbeutel.
Der hinzukommende, bisher unbekannte Hundehalter versuchte die Situation zu verharmlosen, zeigte sich aber damit einverstanden die Telefonnummern auszutauschen, um den Schaden zu regulieren. Nun mischte sich der offensichtlich angetrunkene bisher ebenfalls unbekannte Begleiter des Hundehalters ein.

 

Der Rottweiler griff das Mädchen erneut an 

Daraufhin wollte sich das Mädchen entfernen. Der immer noch frei laufende Rottweiler folgte ihr und griff sie erneut an, als sie aus Angst beschleunigte. Diesmal fügte er der Geschädigten erhebliche Bisswunden am Oberarm und am Hüftbereich zu. Der Hund wandte sich auch gegen den Kopf des Mädchens, verbiss sich jedoch glücklicherweise nur in den langen Haaren. Als es dem Begleiter des Hundehalters unter erheblichen Schwierigkeiten gelang, den Hund von der Geschädigten weg zu ziehen, konnte diese flüchten. Passanten halfen dem Mädchen. Anschließend musste sie zur Behandlung der Verletzungen in ein Krankenhaus. Trotz sofortiger Absuche durch Polizeikräfte konnte der Hundehalter nicht mehr aufgefunden werden.

 

Täterbeschreibung:
Hundehalter: Dunkelhäutig, ca. 20 Jahre, ca. 170 cm groß, schwarze, kurze, krause Haare, Rasterfrisur.

Begleiter: Ca. 20 Jahre, ca. 185 cm groß, blonde kurze Haare; trug Baseball-Cap

 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in den Flaucheranlagen Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 67, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Update: Polizei hat heiße Spur

Der Rottweiler heißt Tyson, weiß die Polizei mittlerweile.

Auch der Name des Halters vom Rottweiler ist der Polizei mittlerweile bekannt.

Zeugen hatten der Polizei geholfen. Sie hatten den Namen teilweise gehört, als die beiden Männer samt Hund vom Flaucher flüchteten. Dann bedurfte es nur einen Blick in Facebook, und schon war klar, um wen es sich bei dem Halter handeln dürfte.

Wenn die Polizei den Rottweiler findet, dann kommt der in jedem Fall ins Tierheim.

Wie es dem Tier dann weiter ergeht, konnte oder wollte die Polizei noch nicht sagen.

Update: Rottweiler wohl außer Landes

Mittlerweile hat die Polizei den Halter kontaktieren können.

Der Halter lässt sich aber nur durch einen Anwalt vertreten, selbst verweigert er die Aussage.

Den Hund habe der Besitzer zwischenzeitlich an Unbekannte in Tschechien verkauft.

adc / rr / PP