Postbote mit Paket

Unterschlagene Päckchen und Drogen: Paketfahrer fährt berauscht zur Vernehmung

Ein 37-jähriger Paketfahrer aus Erding wurde mehrmals unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt und kam berauscht zu einer Vernehmung. Außerdem hatte er laut Polizeiangaben fast 200 Päckchen unterschlagen.

 

Bereits im November wurde der 37-Jährige erwischt, als er unter Drogeneinfluss mit dem Auto unterwegs war. Mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft durchsuchten Polizisten anschließend seine Wohnung und fanden neben einer geringen Menge Marihuana auch noch insgesamt fast 200 Paketsendungen.

 

Diese hatte der Paketfahrer laut Polizeiangaben in den letzten Jahren nicht ausgeliefert und in seiner Wohnung gebunkert. Bereits sechs tage später wurde der gleiche Paketfahrer wieder kontrolliert, mit dem Ergebnis, dass er wieder unter Drogeneinfluß sein Fahrzeug führte. Und noch nicht genug: Am 02.12. wurde er zur Polizeiinspektion zur Vernehmung vorgeladen – hier fuhr er wieder unter Drogeneinfluß mit dem Auto vor.

 

Auf den 37-Jährigen warten nun 1500.- Bußgeld, 3 Monate Fahrverbot und eine Strafanzeige wegen Unterschlagung und Verletzung des Briefgeheimnis.