Polizeiauto im Einsatz, © Symbolfoto

Unterschleißheim: Zwei Personen bei Autounfall schwer verletzt

An einer Kreuzung in Unterschleißheim kam es gestern zu einer Kollision zweier Autos, bei der beide Fahrer schwer verletzt wurden. Die Ursache des Unfalls war ein Rotlichtverstoß.

 

Unterschleißheim – Am Sonntagabend (26.06.2016) war ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Dachau gegen 18:20 Uhr mit seinem Audi auf der B13 von München kommend in Richtung A92 unterwegs und wollte die Kreuzung zur Anschlussstelle Unterschleißheim überqueren.

 

Gleichzeitig fuhr ein 56-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem BMW von der A92 ab und wollte die Kreuzung zur B13 überqueren, um dann die Landshuter Straße weiter zu befahren. In seinem BMW saßen außerdem seine Ehefrau und die 18 Jahre alte Tochter.

 

Der 26-Jährige beachtete allerdings das für ihn geltende Rotlicht nicht und krachte in der Kreuzung ungebremst mit dem BMW zusammen. Bei der Kollision wurde der junge Mann schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Der 56-Jährige wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim durch Aufschneiden des Fahrzeugs befreit werden. Danach wurde er schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Seine Frau und Tochter trugen beide leichte Verletzungen davon und wurden ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

 

Die zwei Autos wurden durch den Unfall total beschädigt. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten vom Unfallort abgeschleppt werden.

 

jl