MVV Linienbus, © MVV Linienbus - Symbolbild.

Untersendling: Busfahrer rammt Auto – Drei Personen werden verletzt

Plötzlich wechselt in Untersendling ein Busfahrer seine Spur und rammt ein Auto eines 25-Jährigen. Warum der Busfahrer die Fahrspur wechselte ist unbekannt. Insgesamt wurden 3 Personen verletzt.

 

Der Unfall geschah am Donnerstag, 4. Mai, gegen 17 Uhr. Der 32-jährige Fahrer war mit seinem Bus der Linie 62 auf der Garmischer Straße auf dem zweiten Fahrstreifen stadteinwärts unterwegs. Etwas weiter vorne fuhr ein 25-jähriger Autofahrer auf dem vierten Fahrstreifen, ebenfalls stadteinwärts.

 

Um die nächste Haltestelle zu erreichen, wollte der Busfahrer die Kreuzung zur Tübinger Straße und Landaubogen überqueren. Der Autofahrer wollte an dieser Kreuzung links abbiegen und wechselte auf den dritten Fahrstreifen nach rechts. Beide Fahrer fuhren bei Grünlicht in die Kreuzung. Aus bisher unbekannten Gründen fuhr der Busfahrer in der Kreuzung von der zweiten auf die dritte Fahrspur und rammte das Fahrzeug des 25-Jährigen.

 

Daraufhin leitete der Busfahrer eine Vollbremsung ein, wodurch drei Fahrgäste im Bus gegen Gestänge oder gegen die gegenüberliegenden Sitze fielen. Schwere Verletzungen erlitt dabei ein 48-Jähriger, der heftig stürzte. Die beiden anderen Passagiere wurden nur leicht verletzt. Durch den Crash entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

 

Zeugen gesucht:

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Unfallgeschehen machen kann, soll sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, in Verbindung setzen.

Tel: 089/ 6216-3322

 

 

fb