Fahrgäste beim Einsteigen in eine S-Bahn. , © Foto: Bundespolizei

Störung verursacht S-Bahn-Chaos

Seit den Morgenstunden kommt es im Münchner S-Bahn-Verkehr zu starken Einschränkungen. Betroffen ist neben der S-Bahn-Linie S6 das gesamte Netz.

 

Gesamtnetz

 

Aufgrund einer Oberleitungsstörung ist der Leuchtenbergring aktuell komplett für den S-Bahnverkehr gesperrt. Aus diesem Grund kommt es auf allen S-Bahn-Linien zu Einschränkungen:

 

  • S1 Freising/Flughafen beginnt und endet in Moosach.
  • S2 Petershausen/Altomünster verkehrt bis Obermenzing auf dem Regelweg und fährt anschließend ohne Halt außerplanmäßig zum Heimeranplatz.
  • S 3 Mammendorf beginnt/endet an München-Hackerbrücke, S 3 Holzkirchen beginnt/endet in Giesing.
  • S 4 Geltendorf beginnt/endet an München-Isartor, S 4 Ebersberg beginnt/endet in Trudering
  • S 6 Tutzing beginnt/endet am Münchner Hbf Gleis 27-36. Der Halt München-Hackerbrücke entfällt.
  • S 7 Wolfratshausen beginnt/endet am Münchner Hbf Gleis 27-36. Der Halt München-Hackerbrücke entfällt.
  • S 7 Kreuzstraße beginnt/endet in Giesing.
  • S 8 Flughafen beginnt/endet in Johanneskirchen, S 8 Herrsching beginnt/endet in München-Pasing.
  • S 20 München-Pasing – Höllriegelskreuth entfällt.

 

Linie S6

 

Die Unwetter der letzten Nacht haben Spuren hinterlassen. Aufgrund mehrerer entwurzelter Bäume kommt es auf der Linie S6 zwischen Starnberg und Tutzing zu Beeinträchtigungen. Aus Richtung München kommend müssen Fahrgäste in Starnberg auf die Regionalzüge umsteigen, da die S-Bahnen dort vorzeitig enden. Die Behinderungen werden laut Angaben der Deutschen Bahn vorraussichtlich noch bis 14 Uhr andauern.

 

 

Den aktuellen Ticker der S-Bahn München findet ihr hier. Auch auf Twitter informiert Die Bahn über aktuelle Störungen.