Blitze über München, © Gewitter über München - Olympiapark -  Foto TOJE Photografie

Unwettergefahr in Bayern – wieder Hochwasser am Alpenrand befürchtet

München – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt in ganz Südbayern vor heftigen Gewittern mit Hagel, Sturmböen und Dauerregen.

 

Die Gewitter kommen am Montag von Baden-Württemberg her und sollen im Laufe des Nachmittags das Allgäu, das südliche Oberbayern und Niederbayern erfassen. Zwischen Alpen und Donau soll Dauerregen fallen, am stärksten am Alpenrand. Insbesondere im Osten zwischen Bayerwald und Alpen rechnet der DWD mit Unwettern – mehr als 25 Liter Regen pro Quadratmeter in kurzer Zeit, mehr als drei Zentimeter große Hagelkörner und Sturmböen.

 

Damit besteht für die erst kürzlich überschwemmten Gebiete wieder Hochwassergefahr. «Bei kleinen Flüssen kann ein erhöhter Wasserstand vorkommen», sagte Meteorologe Volker Wünsche. Insbesondere solle es bis Donnerstag weiterregnen, deshalb könne sich die Situation weiter verschärfen. Der DWD rechnet in den vier Tagen in Südbayern mit insgesamt mehr als 200 Litern Regen pro Quadratmeter.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden! In unserem aktuellen Wetterbericht werden Sie ausführlich über die Wetteraussichten, insbesondere über das vorhergesagte Unwetter informiert.

 

Damit Sie trotz Sturm, Hagel und Co. die gute Laune nicht verlieren, haben wir für Sie einige  „Schlecht-Wetter-Alternativen“ zusammengestellt.

 

 

dpa