Pfirsichköpfchen Tierpark Hellabrunn, © Tierpark Hellabrunn / Joerg Koch

Valentinstag im Münchner Tierpark

Der 14. Februar ist traditionell der Tag der Verliebten und Paare. Wer noch auf der Suche nach seiner besseren Hälfte ist, für den hat der Tierpark Hellabrunn etwas Besonderes in petto. Unter dem Motto „Liebe und Beziehungen im Tierreich“ gibt es am Valentinstag exklusive Führungen nur für Singles.

 

Genau wie bei uns Menschen, gibt es auch im Tierreich unterschiedliche Arten der Liebe: Erdmännchen-Weibchen Ruanda zum Beispiel lebt – wie für diese Tierart üblich – gleich mit mehreren männlichen Tieren zusammen. Die Giraffen-Damen leben in einer Junggesellinnengruppe zusammen und genießen das auch.

 

Dass es die große Liebe auch unter Tieren gibt, beweisen die Pfirsichköpfchen: Hat sich dort ein Paar gefunden, bleibt es ein Leben lang zusammen. Diese Papageienart gehört sogar zur Gattung der Unzertrennlichen. Ihre enge Paarbindung hat ihnen diesen Namen eingebracht. Man spricht sogar von sogenannten „Liebesvögeln“.

 

Pfirsichköpfchen Tierpark Hellabrunn, © Tierpark Hellabrunn / Joerg Koch

 

Diese verschiedenen Arten von Liebe und Beziehungen sind unter anderem Thema bei den Führungen in Hellabrunn. Der Tierpark möchte den Singles der Stadt die Möglichkeit bieten, sich bei einer besonderen Veranstaltung kennenzulernen. Nach einem Sektempfang im Café Mühle beginnen die Touren durch den Tierpark.

 

Die Teilnehmer erfahren auf diesen exklusiven Führungen Spannendes und Unterhaltsames zum Paarungsverhalten, den Auswahlkriterien bei der Partnerwahl und über Treue sowie die ewige Liebe bei Tieren. Anschließend besteht bei wärmendem Glühwein die Möglichkeit, das ein oder andere Gespräch zu führen, bei dem sich die Singles näher kennenlernen können.

 

Interessierte können sich  hier anmelden.