mass bier trinken wiesn oktoberfest

Veranstaltungen am Wochenende in München

München hat auch an diesem Wochenende wieder viel zu bieten. Egal ob Festival, Flohmarkt oder Kultur – hier findet jeder eine Beschäftigung. Bei dem riesigen Angebot kann man schon einmal den Überblick verlieren. In unserem großen Veranstaltungskalender helfen wir bei der Auswahl.

 

Rockavaria

 

Wir beginnen mit etwas Großem, Rockavaria! Das größte Rockspektakel Münchens startet am Freitag im Olympiapark. Stars wie Kiss, Metallica und Muse – insgesamt 70 Bands –  werden den Besuchern von Olympiastadion, Olympiahalle und Theatron so richtig einheizen. Die Veranstalter rechenen mit mindestens 45.000 Besuchern pro Tag. Tagestickets sind noch erhältlich. Weitere Informationen zu Anfahrt, Programm und Karten gibt es hier.

 

Kino am Olympiasee

 

Cineasten aufgepasst! Kino muss nicht immer indoor sein. Beim Open-Air-Kino am Olympiasee gibt es aktuelle Blockbuster unterm Sternenhimmel. Gemütliche Liegestühle und Cocktails machen den Kinobesuch perfekt. Es macht zwar mehr Spaß, wenn es nicht regnet aber für alle Harten: Die Filme laufen bei jedem Wetter über die Leinwand. Das Programm für dieses Wochenende:

– Freitag, 29.05.2015: American Sniper

– Samstag, 30.05.2015: Fast & Furious 7

– Sonntag, 31.05.2015: The Equalizer

Weitere Informationen gibt es hier.

 

Lohhofer Volksfest

 

Noch bis Sonntag, 31.05.2015 wird auf dem 64. Lohhofer Volksfest gefeiert. Viele Attraktionen, rasante Fahrgeschäfte und allerlei Vergnügungsstände – alles was ein vernüftiges Volksfest eben haben muss – werden geboten. Drei Schaustellergassen und der neue Festwirt mit Mittagstisch warten auf die Besucher. Für 7,30 Euro gibt es eine Maß Bier, das halbe Hendl kostet 8,20 Euro.

 

Flohmärkte in München

 

Flohmarktgänger haben an diesem Wochenende wieder viele Möglichkeiten: Olympiapark, Langwied, Daglfing, Riem. Da ist sicher für jeden „Trödler“ etwas dabei.

 

Freier Eintritt im NS-Dokumentationszentrum

 

Noch bis Ende Juli ist der Eintritt für alle Besucher im neu eröffneten NS-Dokumentationszentrum frei. Von Dienstag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr öffnet der Lern- und Erinnerungsort zur Geschichte des Nationalsozialismus seine Pforten. Zum Angebot gehören eine Dauerausstellung, ein Lernforum mit digitalen Rechercheangeboten, Sonderausstellungen und ein vielfältiges Bildungs- und Veranstaltungsprogramm. Die mehrgeschossige Dauerausstellung umfasst Fotografien, Dokumente und Texte sowie Filmprojektionen und Medienstationen. Inhaltliche Schwerpunkte sind der Aufstieg der NS-Bewegung in München, die besondere Rolle der Stadt im Terrorsystem der Diktatur und der schwierige Umgang mit der nationalsozialistischen Vergangenheit nach 1945 bis in die Gegenwart. Auf der Homepage des NS-Dokumentationszentrums gibt es weitere Informationen.