Polizist mit Handschellen, © Symbolfoto

Verdächtige in U-Haft: Jugendliche von sechs Männern vergewaltigt?

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in München gegen mehrere Männer, die ein 15-jähriges Mädchen sexuell missbraucht und vergewaltigt haben sollen. Nach Informationen der „Abendzeitung“ sitzen fünf Verdächtige bereits in Untersuchungshaft, nach einem weiteren Mann werde gefahndet.

 

Die 15-jährige Schülerin – wohnhaft in einer betreuten Jugendeinrichtung – soll vor einiger Zeit einen etwa 20-jährigen Afghanen kennengelernt haben. Die beiden wurden nach Angaben der Schülerin ein Paar. Kurz darauf habe er sie zum Sex gezwungen. Zudem soll sie von fünf weiteren seiner Bekannten vergewaltigt worden sein – ebenfalls junge Asylbewerber aus Afghanistan.

 

Aus Angst vor Schlägen und schlimmeren Misshandlungen habe sich das Opfer nicht gegen die Männer gewehrt. Das Mädchen gab an, in zwei Wohnungen in München an verschiedenen Tagen zum Sex mit jeweils einem der Männer gezwungen worden zu sein.

 

Laut Staatsanwaltschaft stehen sechs Männer unter Verdacht, von denen fünf in Untersuchungshaft sitzen. Nach Informationen der „Abendzeitung“ widerspricht der Hauptverdächtige den Vorwürfen. Er habe die 15-Jährige nicht missbraucht, der Sex sei von ihr gewollt gewesen. Um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, nannte der Sprecher keine weiteren Details zum Sexualverbrechen.