Hauptbahnhof München, © Symbolfoto

Verdächtiger Koffer entdeckt: Hauptbahnhof teilweise gesperrt

Im Münchner Hauptbahnhof war ein Teil des Zwischengeschosses abgesperrt, weil ein alleinstehnender Koffer entdeckt wurde. Der Besitzer hat sich aber inzwischen gemeldet.

+++Update+++
Der Besitzer des Koffers hat sich gemeldet. Die Polizei gibt Entwarnung!
Im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofs steht ein Koffer, der anscheinend nimandem Reisenden gehört. Nun wird untersucht, ob sich Sprengstoff in dem Koffer befindet. Der Bereich um den Koffer ist abgesperrt worden. In der Nähe des Rewe  und der Bäckereikette Rischart kann sich derzeit wegen der Absperrung keiner mehr aufhalten.

Spezialkräfte der Polizei sind vor Ort. „Der Einsatz kann einige Zeit dauern, wenn sich der Besitzer des Koffers nicht meldet“, sagt eine Sprecherin der Polizei. Der Koffer war gegen 11.30 Uhr entdeckt worden. Auswirkungen auf den Schienenverkehr hat der Einsatz bis jetzt noch nicht.

brc