Verena Bentele soll Behindertenbeauftragte werden

Neue Behindertenbeauftragte der Bundesregierung soll die von Geburt an blinde Biathletin Verena Bentele werden. Über den Vorschlag von Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) werde das Bundeskabinett am Mittwoch entscheiden, sagte eine Ministeriumssprecherin am Donnerstag in Berlin. Bentele löst den bisherigen Amtsinhaber Hubert Hüppe ab.

 

«Ich möchte mich ausdrücklich für das Vertrauen bedanken, das da in mich gesetzt wird», sagte Bentele am Donnerstag in München. Zu Details ihrer Arbeit könne und wolle sie noch nichts sagen.

Sie wolle warten, bis das Kabinett endgültig über ihren Posten entschieden habe. «Sollte es so kommen wie geplant, freue ich mich sehr auf diese neue Aufgabe und die Möglichkeit, mich als Behinderte für Behinderte einzusetzen.» 2014 werde für sie kein Jahr zum Ausruhen. «Voriges Jahr habe ich den Gipfel des Kilimandscharo bezwungen, nun möchte ich mir Berlin genauer ansehen.»

 

Die 31-jährige Bentele war von 1995 bis 2011 Mitglied der Nationalmannschaft im Skilanglauf und Biathlon. Bei den 10. Paralympischen Winterspielen gewann sie fünf Goldmedaillen. Im Mai 2012 trat sie der SPD bei und war Mitglied der Bundesversammlung zur Wahl von Bundespräsident Joachim Gauck.

Im bayrischen Landtagswahlkampf gehörte Bentele dem Team von SPD-Spitzenkandidat Christian Ude als Expertin für Sport und Behinderte an.

 

 

jn / dpa