Verbrecher werden in München gesucht, ©  Symbolfoto

Vergewaltigung am S-Bahnhof in Haar? – Zeugen gesucht

In der Nähe der S-Bahn-Haltestelle Haar soll eine Frau von zwei Männern angesprochen und anschließend vergewaltigt worden sein. Die Münchner Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen um den Sachverhalt aufzuklären. 

 

Wie die Münchner Polizei heute mitteilt, soll am Sonntag (20.03.2016, um 23.15 Uhr) eine 45-jährige Frau aus Haar auf einer Bank am S-Bahnhof gesessen sein und dort auf ein ein Taxi gewartet haben. Plötzlich seien laut ihren Angaben zwei unbekannte Männer zu ihr gekommen und hätten sie in ein Gespräch verwickelt. Danach sollen sie die Frau an ihren Armen gepackt haben und gegen ihren Willen mit ihr zu einem nahen Feld gegangen sein. An den weiteren Ablauf könne sich die Frau nicht mehr erinnern.

 

Als sie wieder zu sich kam, habe sie bemerkt, dass einer der beiden Täter auf ihr liege und den Geschlechtsverkehr durchführe. Nach Beendigung hätten die beiden Männer den Tatort wieder verlassen. Die 45-Jährige ging zuerst nach Hause und hielt dort Rücksprache mit Angehörigen. Anschließend verständigte sie die Polizei. Das Kommissariat 15 (Sexualstraftaten) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachverhalt bedarf der weiteren intensiven Abklärung, es sei noch nicht geklärt, wie zutreffend die Schilderungen seien. Deshalb bittet die Polizei um Hinweise:

 

Täterbeschreibung: Zwei Männer, 20 bis 30 Jahre alt, zentral- oder südasiatischer Typ. Der Vergewaltiger trug ein dunkles Base-Cap.

 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.