Polizei, © Symbolfoto

Vergewaltigung in Hallbergmoos – Zeugen gesucht!

Auf dem Heimweg von einem Volksfestbesuch wurde eine junge Frau in der Nacht von Freitag auf Samstag in Hallbergmoos vergewaltigt. Die Kriminalpolizei sucht dringend nach Zeugen.

 

Zwischen 00:00 Uhr und 02:00 Uhr am frühen Samstagmorgen war eine 26-Jährige nach einem Volksfestbesuch auf dem Heimweg in ihr Hotel. Ein ihr offenbar unbekannter Mann folgte ihr, griff sie überfallartig an und vergewaltigte sie.

 

Ein Jogger fand die Spanierin am Morgen in der Nähe des südlichen Flughafen-Besucherhügels. Sie wurde stark unterkühlt von den alarmierten Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

 

Nach bisherigem Kenntnisstand hatte sich das Opfer auf dem Volksfest mit zwei Männern unterhalten, die zunehmend aufdringlich wurden. Diese hatten sich allerdings entschuldigt und entfernt, nachdem sie von Freunden der Frau zurechtgewiesen wurden. Ob die beiden Männern mit der Tat in Verbindung stehen, wird derzeit ermittelt.

 

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

 

Person 1:Männlich, ca. 170cm, 20-30 Jahre alt, arabisches Aussehen, etwas mollig, „ungestylte“ kurze lockige schwarze Haare, ohne Bart, ohne Brille. Er war bekleidet mit einem weißen Oberteil mit rotem Aufdruck. Der Mann sprach gebrochen deutsch und englisch, seine Muttersprache klang arabisch

 

Person 2:Männlich, arabisches Aussehen, schlank, kurze schwarze Haare, Oberlippenbart, 3-Tage-Bart, keine Brille. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke, möglicherweise aus Leder. Der Mann sprach kein Deutsch und nur schlechtes Englisch, seine Muttersprache klang arabisch.

 

Wer kann Angaben zu den beiden Personen machen, wer hat sie eventuell in den frühen Samstagmorgenstunden gesehen oder kennt deren Aufenthaltsort?Weiter sucht die Kriminalpolizei Erding dringend Zeugen, die in der Nacht zum Samstag Beobachtungen im Bereich der Kochstraße in Hallbergmoos bis hin zum Besucherhügel Süd gemacht haben.

 

Hinweise nimmt die Polizei unter 08122-968-0 oder unter der Notrufnummer 110 entgegen.