Auto kracht in Baum, © Symbolfoto

Verkehrsunfälle – Schock-Videos als Prävention

Verkehrstote gehören leider zum Straßenverkehr dazu. Auch im Jahr 2014 verloren 29 Menschen im Münchner Straßenverkehr ihr Leben. Kein Wunder, dass beispielsweise die Polizei in Lausanne mit Videos arbeitet, die einen nur erschaudern lassen.

 

 

Wenn es um die Verkehrssicherheit geht, gehört die Landeshauptstadt zu den Spitzenreitern in Europa. Dennoch verloren 2014 29 Menschen im Münchner Straßenverkehr ihr Leben. Gut alle zwei Wochen stirbt also ein Münchner im Straßenverkehr.

 

54.563 Verkehrsunfälle musste man im vergangenen Jahr in München beobachten. Rechnet man das herunter, passiert alle 9 Minuten ein Unfall auf den Münchner Straßen, alle 1,5 Stunden wird eine Person dabei verletzt und alle 11 Stunden sogar schwer. Da das im Rest von Europa auch nicht viel besser aussieht, verwundert es kaum, dass die Polizei nun neue Wege sucht, um vor den Gefahren des Straßenverkehrs aufzuklären. Vor allem Prävention soll helfen, die Unfallzahlen zu senken.

 

Auch die Polizei in Lausanne greift auf ein ähnliches Mittel zurück und baut, nicht nur ein bisschen, schwarzen Humor in ihr Abschreckungsvideo mitein.

 

 

Um dies zu erreichen, veröffentlichte auch die Hamburger Polizei bereits 2009 ein Video, das als abschreckendes Beispiel dienen sollte. Aber auch die Engländer möchten auf das Thema Verkehrssicherheit hinweisen, wie im folgenden Video zu sehen ist:

 

 

Mehr Infomationen zur Unfallstatistik 2014 finden Sie hier.