Verkehrsunfall bei Garching: 42-Jähriger stirbt an Unfallstelle

Heute Morgen ist es auf der B299 zwischen Altötting und Garching zu einem schrecklichen Unfall gekommen. Ein 42-Jähriger geriet auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einem LKW und wurde in seinem Auto eingeklemmt. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

 

Heute, gegen 08.35 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Garchinger mit seinem Peugeot auf der B 299, von Altötting kommend, Richtung Garching. Etwa in der Mitte des Waldes bei Hart kam er plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem polnischen Sattelzug zusammen.

 

Der 54-jährige Lkw-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Pkw-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die Feuerwehren aus Unterneukirchen und Garching waren zur Unterstützung und Absperrung vor Ort. Die Fahrbahn war etwa 2 ½ Stunden gesperrt. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen etwa 30.000 Euro.

 

(Polizeibericht)