Verkehrsunfall in Laim am 18. Mai: Polizei bittet um Mithilfe

München – Am Montag, den 18. Mai, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 28-jähriger Motorradfahrer ums Leben kam. Sein Beifahrer zog sich schwere Verletzungen zu, wohingegen der Autofahrer nur leicht verletzt wurde. Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei den Ermittlungen.

 

Wie bereits berichtet, ereignete sich am Montag, 18.05.2015, gegen 20.40 Uhr, auf der Landsberger Straße, Höhe Hausnummer 240, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er trotz laufender Reanimation in einer Münchner Klinik auf Grund seiner multiplen inneren Verletzungen und Frakturen verstarb.

 

Sein Beifahrer wurde ebenfalls schwer verletzt, weshalb er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde, wo er sofort notoperiert wurde. Der 24-jährige Sozius liegt nach wie vor in kritischem Zustand auf der Intensivstation eines Klinikums. Der beteiligte Autofahrer dagegen kam noch einmal glimpflich davon. Bei ihm wurden lediglich multiple Abschürfungen und Prellungen festgestellt.

 

Zwischenzeitlich konnte ein Foto gesichert werden, das einen Motorradfahrer mit Sozius zeigt, der unmittelbar nach dem Unfall an der Unfallstelle vorbeifuhr. Die Aussagen der beiden Personen wären für weitere Ermittlungen von erheblicher Bedeutung.

 

Bilder einer Überwachungskamera, © Foto: Polizeipräsidium München

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.