© Foto: Feuerwehr München

Verkehrsunfall: Rentner prallt gegen Lichtmast

Am Sonntag Nachmittag prallte ein 75-jähriger Mann gegen einen Lichtmasten auf der Landshuter Allee. Der Rentner wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

© Foto: Feuerwehr München

Gegen 14.00 Uhr war der Mann in seinem Opel auf der Landshuter Alle unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und lenkte auf den Mittelstreifen. Dort prallte er frontal gegen einen Lichtmasten. Feuerwehr und Rettungsdienst waren schnell vor Ort und versorgten den schwer verletzten Mann.

 

Der 75-Jährige wurde anschließend zur Weiterbehandlung in eine Münchner Klinik transportiert. Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr sicherten die Unfallstelle weiträumig ab. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, klärt die Polizei in laufenden Ermittlungen.

 

Polizeibeamter kollidiert mit Studentin

 

Die Polizei selbst war am Wochenende auch in einen Unfall verwickelt. Mit Blaulicht rasten die Beamten über die Pacellistraße, bis ihnen von links eine Studentin mit ihrem Audi in die Quere kam. Offenbar hielt sie, trotz lärmenden Martinshorns ihre Geschwindigkeit bei. Der 28-jährige Polizist beschleunigte den Streifenwagen über die rote Ampel und kollidierte an der Kreuzung zum Lenbachplatz mit dem Auto der jungen Frau.

 

Bei dem Unfall wurden drei Personen leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Autos entstand ein beachtlicher Schaden von ca. 80.000 Euro.

Bericht: ScRi