Verlosung: Elmar Paulke – „Game On! – Die verrückte Welt des Darts“

Darts ist zum absoluten Trend-Sport geworden – das beweisen die Hunderttausenden Fans, die in den Hallen und vor den Fernsehbildschirmen gespannt mit ihren Idolen mitfiebern. Jetzt trifft Elmar Paulke mit seinem Buch „Game On! – Die verrückte Welt des Darts“ genau ins Schwarze.

 

Elmar Paulke ist nicht nur Darts-Experte sowie Gesicht, Stimme und Fan-Ikone der deutschen Darts-Szene, er hat zudem auch zu einem großen Teil dazu beigetragen, dass aus dem englischen Kneipen-Sport hierzulande ein TV-Hit wurde. Der Sportwissenschaftler, der seit 2005 für Sport1 alle wichtigen Turnieren mit seinen lockeren und zugleich professionellen Kommentaren begleitet, kam am 16. November mit seinem dritten Buch „Game On!“ auf den Markt.

 

Passend zum Start der diesjährigen Darts WM am 15.12. im legendären „Ally Pally“ in London, geht er dem „Pfeilchenwerfen“ mit einer Mischung aus Dramatik und Spannung auf den Grund. So erklärt er in zehn Artikeln nicht nur Regeln und Spielstrategien, sowie Begriffe wie „180“ oder „Master of Ceremonies“. Paulke erzählt auch von seinen persönlichen Erfahrungen im „Darts-Zirkus“ und gibt seine liebsten Anekdoten zum Besten.

 

Jetzt das Buch gewinnen:

 

München.tv verlost exklusiv drei Ausgaben des neuen Buchs. Fülle Sie einfach das Kontaktformular aus und mit ein bisschen Glück gehört ein Exemplar Ihnen.

 

Danke an alle Teilnehmer, das Gewinnspiel wurde beendet und die Gewinner werden von uns benachrichtigt.

 

Es gelten die Teilnahmebedingungen von münchen.tv. Teilnahmeschluss ist am Mittwoch, den 7. Dezember 2016.

 

 

 

Im Folgenden können Sie einen ersten Einblick in Elmar Paulkes „Game On!“ bekommen:

 

„Darts ist ein Kopfspiel. Vergleichbar mit Bogenschießen, mit Golf oder Tennis. Kopfspiel soll heißen, dass der Erfolg im Kopf beginnt. Die Psyche ist im Wettkampf entscheidender als die Technik, weil sie instabiler ist. Das gilt insbesondere für Darts, da es sich um eine eher simple Wurftechnik handelt, bei der möglichst wenige Gelenke, wenige Muskelgruppen eingesetzt werden. Es geht beim Darts immer wieder um die perfekte Wiederholung dieser einen Bewegung. Problematisch wird es, sobald mentaler Druck hinzukommt. Es ist heiß, über 40 °C. Die niedrige Decke ist beklemmend. Oben auf der Bühne steht die Luft. Perfekte Bedingungen also, denn die Luft muss stehen, damit die Flugbahn der Darts nicht beeinflusst wird. Alles klebt: die Shirts der Spieler am Bauch, das verschüttete Bier auf den Tischen, der Schweiß jedes einzelnen Zuschauers. Wir flüstern nur noch in die Mikrofone unserer Headsets am Kommentatorenplatz. Es geht nur um das, was da auf der Bühne passiert.“

 

 

 

 

sf