© Symbolfoto

Vermummte Randalierer zünden Reifen an

Zehn dunkel gekleidete und maskierte Personen randalierten am Dienstagabend am Tegernseer Platz. Sie warfen Steine auf die Scheiben einer Bank-Filiale und zündeten Autoreifen mit Zeitungen an. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe.

 

Am Dienstag, 24.10.2017, gegen 22.20 Uhr, gingen beim Polizeipräsidium München mehrere Mitteilungen ein, dass im Bereich des Tegernseer Platzes Personen auf der Straße randalieren und dass es dort auch brennen würde. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass ca. zehn dunkel gekleidete, maskierte Personen (teilweise mit weißen bzw. auch Einweghandschuhen) im Bereich der Ichostraße/Tegernseer Platz sieben Autoreifen und mehreren Zeitungen auf die Straße gelegt hatten und diese dort anzündeten.

 

Weiterhin bewarfen die bislang unbekannten Täter die Fenster einer dortigen Bank mit faustgroßen Steinen. Aufgrund des Sicherheitsglases wurden diese nur beschädigt, konnten jedoch nicht eingeworfen werden.

 

Bei einem Geschäft gegenüber wurden zwei weitere Scheiben eingeworfen. Außerdem wurden noch mehrere Rauchpatronen im Kreuzungsbereich gezündet. Die Täter flüchteten anschließend. Trotz einer polizeilichen Großfahndung konnten sie nicht mehr aufgegriffen werden. Der entstandene Gesamtschaden dürfte sich im fünfstelligen Euro Bereich bewegen.

 

Die Polizei bittet daher um Ihre Hilfe mit folgendem Zeugenaufruf:

 

  • Wer hat im Umfeld des Tegernseer Platzes, der Ichostraße und der Tegernseer Landstraße Beobachtungen machen können, die auf die Täter schließen lassen?

 

  • Wer hat insbesondere Personen beobachten können, die zum fraglichen Zeitpunkt mit Autoreifen unterwegs waren?

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle, in Verbindung zu setzen.