Verbrecher werden in München gesucht, ©  Symbolfoto

Versuchte Vergewaltigung: Mutiger Passant rettet 15-Jährige

Maxvorstadt – Ein 23-Jähriger versuchte in der späten Nacht, eine 15-Jährige im alten Botanischen Garten zu vergewaltigen. Glücklicherweise wurde ein Passant auf die Situation aufmerksam und konnte die Tat verhindern.

 

Am Mittwochmorgen, gegen 4:20 Uhr, wurde im alten Botanischen Garten eine 15-Jährige auf einer Parkbank von einem 23-Jährigen zunächst unsittlich berührt und gefragt, ob sie Geld verdienen wolle. Als die Jugendliche verneinte und flüchten wollte, folgte ihr der Mann und berührte sie erneut unsittlich. Daraufhin wehrte sich das Mädchen und es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf beide in ein Gebüsch stürzten. Dann versuchte der Mann, ihr die Hose herunterzuziehen und sich an ihr zu vergehen.

 

Als ein 26-jähriger Passant die Schreie der 15-Jährigen vernahm, kam er ihr zu Hilfe und konnte das Mädchen retten. Als der Täter versuchte zu flüchten, konnte er von dem Passanten dabei gehindert und festgehalten werden, bis die durch einen weiteren Zeugen alarmierte Polizei eintraf und den Täter festnahm.

 

Dies könnte Sie auch interessieren:

 

Bereits letzte Woche ereignete sich ein ähnlicher Vorfall im Hirschgarten: Die 21-Jährige konnte den Täter allerdings mit ihren Schuhen in die Flucht schlagen. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

Das Opfer eines Sex-Angriffs hat ihm bei einem erzwungenen Kuss die Zungenspitze abgebissen – jetzt steht der 21-Jährige vor dem Münchner Landgericht. Mehr dazu lesen Sie hier.