Polizeiauto, © Symbolfoto

Versuchte Vergewaltigung: Übergriff auf 18-jährige Münchnerin

Als eine 18-Jährige Dienstagnachmittag am Candidplatz geparkt hatte, wurde ihr von zwei Unbekannten so fest auf den Kopf geschlagen, dass sie bewusstlos wurde. Nachdem sie wieder zu sich kam, wurde sie bereits von den Männern begrabscht. Die Täter flüchteten, als die junge Frau anfing, sich zu wehren. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

 

Am Dienstagnachmittag parkte eine 18-jährige Münchnerin ihren Pkw am Candidplatz. Laut ihren Angaben verspürte sie, nachdem sie ausgestiegen war, plötzlich einen Schlag auf dem Kopf und verlor ihr Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, befand sie sich in einer angrenzenden Grünfläche. Zwei unbekannte Männer waren gerade dabei, sie zu begrabschen. Sie konnte sich dagegen wehren und die Täter flüchteten daraufhin. Anschließend verständigte sie über Notruf die Polizei. Die eingeleitete Fahndung blieb jedoch ergebnislos. Die 18- ährige wurde leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Die Ermittlungen wurden von der Münchner Kriminalpolizei, Kommissariat 15, übernommen.

 

Täterbeschreibung:

 

Täter 1:

Der dunkelhäutige Mann ist circa 180 cm groß. Er war dunkel gekleidet und trug vermutlich eine dickere Jacke.

Täter 2:

Auch der zweite Unbekannte ist ein dunkelhäutiger Mann. Er trug bei dem Übergriff dunkle Klamotten. Weitere Beschreibungen können nicht gegeben werden.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.