Verbrecher werden in München gesucht, ©  Symbolfoto

Versuchter Raub im Englischen Garten angeblich nur Scherz

Ein Ehepaar, das mit dem Fahrrad im Englischen Garten unterwegs war, wurde beinahe Opfer eines Raubes. Zwei Jugendliche stellten sich den beiden in den Weg und wollten sie ausrauben. Nachdem die Polizei sie erwischte, versuchten die Männer zu erklären, es sei nur ein Scherz gewesen.

 

Am vorherigen Freitag waren eine 25 Jahre alte Frau und ihr 33 Jahre alter Ehemann um 21 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs. Die Ehepartner radelten gemeinsam im Englischen Garten. In der Nähe der Eisbachwelle stellten sich ihnen völlig unvermittelt zwei jugendliche Männer in den Weg. Die beiden waren, wie sich später herausstellen sollte, 15 und 17 Jahre alt.

 

Die Jugendlichen breiteten ihre Arme aus und wollten die Radfahrer davon abhalten, an ihnen vorbeizufahren. Die 25 Jahre alte Frau konnte noch rechtzeitig an der Blockade vorbeifahren. Der Mann musste stehenbleiben und wurde von den beiden Jungen umringt. Einer der Täter forderte daraufhin den Mann äußerst aggressiv auf, ihm seine Geldbörse zu geben.

 

Alles nur ein Scherz

 

Daraufhin warf der Münchner sein Fahrrad zu Boden und flüchtete zu Fuß in Richtung des Eisbachs. Mit dem Handy eines Passanten konnte die Frau zwischenzeitlich die Polizei alarmieren. Daraufhin gingen die beiden Jugendlichen zu ihr und versuchten ihr zu erklären, das Ganze wäre „nur ein Scherz“ gewesen. Nachdem die Beschwichtigung scheinbar nicht funktionierte, entfernten sich die beiden Männer.

 

Die alarmierte Polizei leitete eine Sofortfahndung ein. Es waren mehr als zehn Streifenwagen an der Suche beteiligt. Schließlich konnten die beiden Täter festgenommen werden. Die beiden Jugendlichen aus München wurden wegen eines Raubdelikts angezeigt und nach der polizeilichen Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben.

 

 

(jh)