Versuchtes Tötungsdelikt: Mann in Starnberg festgenommen

Am Samstagabend hat ein 38-Jähriger in Starnberg grundlos einen Passanten angegriffen. Gegen 23:50 Uhr hat der Mann im Almeidaweg einen 50-Jährigen von hinten mit einer Holzlatte niedergeschlagen. er Angreifer hat sein Opfer, als es schon am Boden lag, massiv gewürgt. Zeugen kamen dem 50-Jährigen zur Hilfe, daraufhin flüchtete der Täter zu Fuß. Das Opfer erlitt schwere Kopfverletzungen musste vom Notarzt in ein nahe gelegens Krankenhaus eingeliefert werden. Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter in Starnberg festgenommen werden. Der 38-Jährige hatte noch mindestens einen Pkw beschädigt. Als ein Passant ihn dabei unmittelbar ansprach, wurde er ebenfalls sofort mit einer Stange oder ähnliches bedroht. Der Zeuge konnte unverletzt flüchten.

Die Staatsanwaltschaft München II wird gegen den 38-jährigen Täter einen Antrag auf Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdeliktes stellen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck bittet Zeugen von weiteren Angriffen des Täters, sich unter der Rufnummer 08141 / 612 – 0 zu melden.