Münchnerin täuscht Bedrohung vor, © Münchnerin täuscht vor, dass sie bedroht wird und verständigt Polizei (Symbolfoto)

Verwüstung nach Sturmfrei-Party – Eltern zeigen eigene Tochter an

Krawall und Remmidemmi in Geretsried: In der Stadt südlich von München haben Eltern ihre eigene Tochter angezeigt. Die 29-Jährige hatte deren Wohnung während einer Party verwüstet, als diese im Urlaub waren.

 

Die urlaubsbedingte Abwesenheit ihrer Eltern nutzte eine 29-jährige Geretsriederin, um mit Freunden in der elterlichen Wohnung am Johannisplatz eine Party zu feiern. Die Party, die am vorherigen Samstag in den Abendstunden vonstatten ging, uferte jedoch aus. Am selben Abend wurde von Nachbarn die Polizei verständigt, da sich diese durch den Lärm gestört fühlten. Die Beamten konnten zunächst für Ruhe sorgen.

 

Als die Eltern nun aus dem Urlaub zurückkehrten, fanden sie ihre Wohnung in einem verwüsteten Zustand vor. Einrichtungsgegenstände waren beschädigt und Gardinen heruntergerissen. Insgesamt bezifferte die 55-jährige Wohnungsinhaberin den Schaden auf ca. 1000 Euro. Sie erstatteten Anzeige gegen die Tochter und deren Partygäste.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Anfang Mai feierte eine 18-Jährige ihre Abschiedsfeier, die sie über Facebook angekündigt hatte. Einige Freunde leiteten die Einladung ohne das Wissen der Gastgeberin weiter, weshalb die Feier mit über 200 Jugendlichen aus dem Ruder lief. Die Polizei musste die Veranstaltung beenden.