Berufsfeuerwehr: Unfall an der Oper ADAC Helikopter, © Foto: Berufsfeuerwehr München

Vor Münchner Oper: Auto schleudert in Menschenmenge

Vor der Bayerischen Staatsoper in München ist ein Auto nach einem Unfall auf den Gehweg geschleudert und hat dabei zwei Passanten umgefahren. Eine Fußgängerin starb an ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus, ein 65-jähriger Passant und der 23 Jahre alte Autofahrer erlitten schwere Verletzungen, sagte ein Polizeisprecher am Montag in München.

Der 23-Jährige war zuvor mit einem anderen Wagen kollidiert, dessen zwei Insassen bei dem Zusammenprall leicht verletzt wurden. Anschließend hatte er die Kontrolle über sein Auto verloren und war auf den Gehweg gefahren.

 

Update: Lesen Sie auch:

Unfall vor Staatsoper: War ein Krampfanfall die Ursache?

 

 

 

     

 

Polizeibericht:

 

Am 27.04.2015, gegen 15.30 Uhr, wollte ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim mit seinem Audi A4 vom Max-Joseph-Platz in die Maximilianstraße einbiegen. Dabei kollidierte er mit einem 3er-BMW, der auf der Maximilianstraße fuhr (Fahrer 19 und Beifahrer 20 Jahre alt).  

 

Mehrere Passanten sind an der Staatsoper in München durch ein schleuderndes Fahrzeug verletzt worden, © Mehrere Passanten sind an der Staatsoper in München durch ein schleuderndes Fahrzeug verletzt worden

 

Durch den Zusammenstoß schleuderte der Audi auf den Gehweg der südlichen Maximilianstraße und stieß dort mit zwei Fußgängern zusammen. Ein 65-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Eine ca. 50-jährige Frau wurde überrollt. Sie erlitt sehr schwere Verletzungen und musste unter laufender Reanimation in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden, wo sie später verstarb.  

 

Berufsfeuerwehr: Unfall an der Oper ADAC Helikopter, © Foto: Berufsfeuerwehr München

 

Der Fahrer des Audi wurde schwer und die beiden Insassen des BMW jeweils leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Es waren die Feuerwehr sowie mehrere Notarzt-, Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Münchner Polizei war mit über 30 Beamten vor Ort zur Absperrung und Unfallaufnahme. Die Maximilianstraße ist im Bereich der Unfallstelle nach wie vor gesperrt. Ein Gutachter wurde hinzugezogenen.

 

 

 

 

Dieser Audi ist nach einem Unfall in einer Personengruppe vor der Münchner Staatsoper geschleudert

 

Verwüstung nach dem tragischen Unfall an der Staatsoper in München , © Verwüstung nach dem tragischen Unfall an der Staatsoper in München

 

Nach Kollision mit BMW - Audi schleudert vor Münchner Staatsoper in Personengruppe - Schaden, © Nach Kollision mit BMW - Audi schleudert vor Münchner Staatsoper in Personengruppe