© Symbolbild

Vorischt vor Enkeltrickbetrügern

In den letzten beiden Tagen gingen bei der Münchner Polizei wieder vermehrt Hinweise auf Anrufe von sogenannten
Enkeltrickbetrügern ein.

Demnach haben Unbekannte am Mittwoch, 12.02.2014, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.50 Uhr bei fünf zumeist älteren Menschen in München angerufen und unter der Vorgabe Verwandte zu sein um Geld gebeten. Die Angerufenen durchschauten den Trick jedoch, beendeten das Gespräch und verständigten die Polizei.

Auch am Donnerstag, 13.02.2014, zwischen 10.30 Uhr und 17.40 Uhr, wurden fünf betagte Personen in und um Münchenmit der gleichen Masche kontaktiert. Auch in diesen Fällen kam es zu keiner Geldübergabe.
Die Kriminalpolizei warnt in diesem Zusammenhang dringend davor, angeblichen Verwandten, die sich lediglich telefonisch melden, für etwaige Investitionen Geldbeträge zur Verfügung zu stellen. Die Angerufenen sollten unbedingt Rücksprache mit Vertrauenspersonen halten bzw. sich direkt an die Polizei wenden.
rr/Polizeipräsidium München