Notarzt an dunkler Unfallstelle, © Symbolfoto

Vorsicht: PKW erfassen unachtsame Fußgänger

Am Wochenende kam es zu Unfällen zwischen Fußgängern und PKW. In allen Fällen betraten die Betroffenen die Fahrbahn, ohne nach links oder rechts zu sehen. Die Autofahrer konnten den Zusammenstoß nicht verhindern.

 

 

Am Sonntag, den 06. November, gegen halb sieben Uhr morgens, ließ sich ein 24-Jähriger mit einem Bekannten in einem Taxi in die Chiemgaustraße fahren. Auf Höhe der Balanstraße verließen sie das Taxi und wollten die Straße überqueren. Zeitgleich befuhr eine 30-jährige Münchnerin mit ihrem Fiat die Chiemgaustraße in westlicher Richtung. Als sie an dem Taxi vorbeifuhr, trat der 24-Jährige auf die Spur der Frau, ohne auf das Auto zu achten. Die PKW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und erfasste den Fußgänger frontal.

 

Der unachtsame Fußgänger wurde durch den Aufprall nach vorne auf die Fahrbahn geschleudert und blieb bewusstlos liegen. Er kam jedoch später wieder zu sich und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die PKW-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam in eine Klinik.

 

Noch am Abend wurde ein Jugendlicher aus Penzberg bei einem Zusammenstoß mit einem Audi schwer verletzt. Der 16-Jährige überquerte eine rote Ampel an der Kreuzung der Seeshaupter Straße zur Wölflstraße. Der 30-jährige Fahrer konnte den jungen Mann erst spät erkennen und bremste noch ab. Ein Zusammenprall war jedoch nicht mehr zu vermeiden. Der Junge erlitt Verletzungen im Kopf- und Kniebereich und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

 

Bereits am Freitag, den 04. November, gegen 23.55 Uhr, kam es zu einem ähnlichen Vorfall. Ein 28-Jähriger überquerte zunächst den Gehweg der Elisenstraße auf Höhe des Botanischen Gartens. Er wollte die Straße in südliche Richtung überqueren. Dabei betrat er die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Zur gleichen Zeit befuhr ein 31-Jähriger mit seinem BMW Mini die Elisenstraße stadtauswärts. Der Fußgänger betrat die Straße unmittelbar vor dem Auto. Der Zusammenstoß war nicht mehr zu verhindern.

 

Der Fußgänger wurde vom Wagen erfasst und leicht verletzt. Er wurde mit dem Notarzt zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Polizei bittet nun Zeugen des Unfalls um Mithilfe:

 

Zeugenaufruf

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/62163322, in Verbindung zu setzen.