© Symbolfoto

VW gibt „Gelbe Engel“ zurück

Der dem Skandal um die Manipulation des „Gelben Engels“ hat VW nun, wie angekündigt, die Trophäen an den ADAC zurückgegeben. Ein Sprecher von Volkswagen erklärte an Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa, dass insgesamt 19 erste Plätze verschickt wurden. VW protestiert damit gegen Manipulationen bei der einst in der Branche begehrten Auszeichnung.

Am Montag hatten Untersuchungen die Gewissheit gebracht, dass beim ADAC zwischen 2009 und 2013 neben der Teilnehmerzahl auch die Reienfolge der „Gelben Engel“ gefälscht war.

 

rr/dpa