Gröbenzell: Polizei entdeckt Marihuanapflanzen bei Geschwindigkeitsmessung

Aufmerksame Beamte der Polizeiinspektion Gröbenzell entdeckten gestern Vormittag, während einer Geschwindigkeitskontrolle in Puchheim, Marihuanapflanzen auf dem Balkon eines angrenzenden Hauses.

 

Eigentlich wollten die Beamten nur eine Geschwindigkeitskontrolle durchführen, doch am Ort des Geschehens angekommen, wurden diese auf einen anderen Fall aufmerksam. Beim genaueren inspizieren der „Örtlichkeit“ bemerkten sie, dass es auf dem Balkon eines Hauses, direkt neben der geplanten Stelle für die Geschwindigkeitsmessung, auffällig hektisch zuging. Sie beschlossen das Haus des 46-jährigen Puchheimers und seiner 56-jährige Ehefrau genauer unter die Lupe zu nehmen.

 

Richtiger Riecher

 

Bei einer anschließenden Durchsuchung des Wohnhauses stellte sich heraus, dass hier wohl jemand illegal Marihuana anbaut. Insgesamt konnten 13 Marihuanapflanzen, sowie kleine Mengen von Marihuana und Haschisch sichergestellt werden.

 

Springmesser sorgt zusätzlich für Ärger

 

Außerdem wurde im Zimmer des 16-jährigen Sohnes ein Springmesser gefunden, weshalb er sich neben dem illegalen Besitz von Betäubungsmitteln auch wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten muss.

 

Des weiteren wurden im Gebäude noch vier Softairwaffen gefunden, bei denen noch geprüft wird ob möglicherweise waffenrechtliche Verstöße vorliegen. Auch für sogenannte „Softairwaffen“ gelten genaue Bestimmungen was erlaubt ist und was nicht.

 

Das für Rauschgiftdelikte zuständige Fachkommissariat der Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt gegen den 46-jährigen Puchheimer und seine 56-jährige Ehefrau sowie deren Sohn wegen Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

pm / Polizei

Foto: Beispielfoto