waffen Armbrust, © Foto: Polizei

Waffen und Heroin – Polizei nimmt Dealer hoch

Schwabing: Am Montag konnte die Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer verhaften. Er hatte neben mehreren Gramm Heroin auch Bargeld sowie diverse Waffen gelagert.

 

Schon seit geraumer Zeit hatte die Polizei den Verdacht, dass sich in Schwabing regelmäßig Drogenabhängige treffen und dort auch mit Heroin gedealt wird. Am Montag wurde der besagte Bereich schließlich durch Einsatzkräfte des Rauschgiftdezernates überwacht. Hierbei beobachteten die Beamten, wie sich ein 28-Jähriger in einem nahegelegenen Wohnanwesen 0,5 Gramm Heroin besorgte.

 

Als Verkäufer konnte ein einschlägig vorbelasteter, 29-jähriger Arbeitsloser ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Der 29-Jährige wohnt zur Zeit in der Wohnung seiner Freundin. In dieser sowie im dazugehörigen Keller konnten 7,63 Gramm Heroin, Streckmittel, Verpackungsmaterialien, zwei Präzisionsarmbrüste mit diversen Pfeilen, zwei Gaspistolen, ein Gasrevolver, umfangreiche Munition, drei Wurfmesser und ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Darüber hinaus wurden 430 Euro, welche der Arbeitslose vermutlich aus vorangegangenen Drogengeschäften erwirtschaftet hat, beschlagnahmt.

 

waffen Armbrust, © Foto: Polizei

 

Nach bisherigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Händler Opiatabhängige, welche mit ihm gemeinsam in der nahegelegenen Substitutionspraxis medikamentös versorgt werden, mit Heroin versorgte. Am Dienstag wurde der 29-jährige Arbeitslose dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, welcher daraufhin Haftbefehl erließ. Aufgrund der Gesamtumstände wird sich der 29-Jährige wegen eines Verbrechens des bewaffneten Handeltreibens in nicht geringer Menge verantworten müssen.