Warnstreiks im Nahverkehr in Nürnberg und München

Der Tarifkonflikt im öffentlichen Nahverkehr dürfte am Dienstag im Großraum Nürnberg zu Beeinträchtigungen führen.

 

Die Nahverkehrsgewerkschaft in der dbb Tarifunion und Verdi haben ab 4.00 Uhr zu einem 24-stündigen Warnstreik aufgerufen. Sie fordern per Tarifvertrag mehr Einkommen und Verbesserungen bei Schicht- und Nachtdienst. Die Nürnberger Verkehrsgesellschaft VAG kündigte bereits Ausfälle bei U-Bahn, Tram und Bus an.

 

Mit Hilfe privater Busunternehmer werde aber ein 30-Minuten-Takt eingerichtet.

 

In München wird ab Mittwoch gestreikt

 

In München rief Verdi für Mittwoch zum Warnstreik auf: Teile des Fahrdienstes sollen bis in den späten Morgen ihre Arbeit ruhen lassen – und die Fahrkartenkontrolleure den ganzen Tag.

 

 

RG / dpa