LMU München am Geschwister-Scholl Platz

Was studieren? Tag der offenen Tür an der LMU

Medieninformatik? Latinistik? BWL? Rund 190 Studiengänge gibt es an der LMU. Der Tag der offenen Tür am 17. Januar hilft Schülerinnen und Schülern, das passende Studium zu finden.

Es ist eine Entscheidung, die das ganze Leben maßgeblich beeinflusst: Die Wahl des richtigen Studienganges fällt so manchem schwer, vor allem dann, wenn man sich unter den veerschiedenen Studiengängen erstmal recht wenig vorstellen kann. genau aus diesem Grund veranstaltet die LMU alljährlich den Tag der offenen Tür bei dem sich tausende von Schülern über ihre Möglichkeiten informieren können.

Dabei stellen sich zahlreiche Studiengänge vor, Dozenten und Studierende beantworten die Fragen der Besucher. „Studieninteressierte sollten unbedingt das breite Angebot an diesem Tag nutzen“, rät Andrea Lutz von der Studienberatung der LMU. „Der Tag der offenen Tür ist eine gute Gelegenheit, über den eigenen Tellerrand zu blicken. Es gibt viele Vorträge und Infostände, an denen sich Schüler über ihr Wunschstudium informieren – und zugleich weitere interessante Studienfächer entdecken können.“

Am Samstag den 17. Januar ist es soweit. In den zahlreichen Vorträgen geht es um den Inhalt des Studiengangs, berufliche Perspektiven und darüber, wie man das Fach studiert. So kann man beispielsweise in 45 Minuten die ersten Wörter Finnisch lernen oder einen Einblick in die Meteorologie bekommen.

 

Der Tag der offenen Tür bietet jedoch nicht nur Informationen zu den Studienfächern der LMU, sondern auch zu Studienorganisation und Studienalltag: So erklärt die Studienberatung, was Schüler bei Bewerbung und Einschreibung beachten müssen, das Studentenwerk gibt Tipps zu Studienfinanzierung und Wohnungssuche und das Mentoring-Programm der LMU zeigt, wie Mentoren Studienanfänger an der LMU unterstützen.

jn / LMU