Neues Rathaus am amrienplatz mit frauenkirchentürmen im hintergrund

Wechsel zur Bayernpartei – CSU-Fraktion verliert Mehrheit im Stadtrat

Die CSU verliert ihre Mehrheit im Stadtrat: Bei der heutigen Pressekonferenz der Bürgerlichen Mitte (Freie Wähler und Bayernpartei) haben gleich zwei CSU-Mitglieder ihren Wechsel zur Bayernpartei bekannt gegeben.

 

Eva Caim und Mario Schmidbauer haben offenbar genug von der Münchner Rathaus-CSU. Wie heute bekannt wurde, haben die beiden CSU-Politiker ihren Weggang von der Partei zur Bayernpartei bekannt gegeben. Sie kritisierten dabei auch Josef Schmid und gaben als Grund für den Fraktionswechsel den internen Umgang an.

 

Damit verliert die CSU-Fraktion ihre Mehrheit: Sie ist nun gleichauf mit der SPD-Fraktion. Am meisten von dem politischen Wechselkarussell profitiert die Bayernpartei. Da auch Johann Altmann von den Freien Wählern zu ihr wechselt, ist sie nun die zweitstärkste Oppositionspartei im Rathaus.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren: Mit zwei Anträgen will die SPD-Stadtratsfraktion die Müllproblematik im Isarraum anpacken. Dabei sollen nicht nur größere Mülleimer aufgestellt werden, sondern mit einer groß angelegten Öffentlichkeitskampagne die Bevölkerung sensibilisiert werden (weiterlesen).