Wegen Handtasche: 14- und 15-Jähriger treten auf schwangere Frau ein

Vermutlich, weil sie ihr die Handtasche rauben wollten, haben ein 14-Jähriger und ein 15-Jähriger eine schwangere Frau niedergeschlagen und als sie auf dem Boden lag noch weiter auf sie eingetreten. 

 

 

Es ist ein Fall von Gewalt durch Jugendliche, bei dem einem das blanke Entsetzen kommt. Vermutlich, weil sie der Frau ihre Handtasche rauben wollten, haben zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren auf eine 37-jährige schwangere Frau eingetreten. Auf Nachfrage bestätigte uns die Polizei, dass die Frau dabei schwer verletzt wurde. Sie trug unter anderem einen Nasenbeinbruch davon. Einer der beiden Täter, die wenig später festgenommen wurden, sei der Polizei schon bekannt, hieß es.

 

Hier der Polizeibericht im Original:

 

Am Freitag, 06.02.2015, gegen 22.55 Uhr, wurde eine 37-jährige schwangere Frau von zwei zunächst unbekannten Männern in der Aubinger Straße in Lochham von hinten niedergeschlagen und am Boden liegend getreten.

 

Anschließend raubten sie der Frau die Handtasche und flüchteten in Richtung S-Bahnhof Lochham. Im Rahmen der anschließenden Tatortbereichsfahndung konnten die beiden jungen Männer, ein 14- und ein 15-jähriger Schüler aus München, am S-Bahnhof Gräfelfing angetroffen werden.
Während der Kontrolle wirkten die beiden, die auf die Beschreibung der 37-Jährigen passten, sehr nervös und verstrickten sich in Widersprüche. Sie wurden zur weiteren Abklärung zur Polizeiinspektion 46 (Planegg) verbracht.

 

Dort räumten beide in der anschließenden Vernehmung die Tat ein. Die Jugendlichen wurden nach der Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben. Sie müssen nun damit rechnen, nach dem Jugendstrafrecht eine entsprechende Strafe zu bekommen. Die weitere Bearbeitung liegt bei der Staatsanwaltschaft.

 

Bild: Symbolfoto