Stadion TSV 1860 München, © Löwenfans im Stadion

Wegen Pyrotechnik: TSV 1860 zu Geldstrafe verurteilt

Der TSV 1860 muss 15 000 Euro Strafe zahlen. Der Deutsche Fußball-Bund hat den Verein dazu verurteilt, weil Fans bei der Partie gegen den FSV Frankfurt auf den Rängen Pyrotechnik gezündet hatten.

 

Zu dem Vorfall kam es am 15. Mai in diesem Jahr. Beim Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt haben die Fans des TSV 1860 München Pyrotechnik auf den Rängen gezündet. Zweimal sogar: Kurz vor dem Anpfiff und kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit.

 

Aus diesem Grund hat der Deutsche Fußball-Bund den TSV zu einer Geldstrafe von 15 000 Euro verurteilt. Die Fans hätten „in erheblichem Ausmaß“ Pyrotechnik abgebrannt. Laut DFB hat der Verein seine Strafe am Montag schon akzeptiert.