festnahme handschellen, © Symbolfoto

Nach Öffentlichkeitsfahndung: Gesuchter Mann stellt sich nach Schlägerei

Die Münchner Polizei suchte mit einem Foto nach einem Mann, der im Verdacht steht jemanden schwer verletzt zu haben. Er soll einen 35-Jährigen geschlagen haben, der im Anschluss mit seinem Kopf auf den Gehweg aufschlug.

 

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag (19.08. gegen 3 Uhr). Laut den ersten Ermittlungen sei es vor einem Lokal zu einem Streit gekpmmen, der sich immer weiter zuspitze. Ein bislang unbekannter Mann, der nun via Foto gesucht wird, soll einem 35-jährigen ins Gesicht geschlagen haben.

 

Aufgrund des Schlags ging dieser zu Boden, wobei er mit dem Kopf auf dem Gehweg aufschlug. Ein herbeigerufener Notarzt stellte erhebliche Kopfverletzungen fest und brachte den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Münchner Klinikum. Der Tatverdächtige flüchtete nach der Tat. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb zunächst ohne Erfolg. Das Fachkommissariat 26 (Körperverletzungsdelikte) hatte die Ermittlungen übernommen.

 

Nach einer Öffentlichkeitsfahndung hat sich der tatverdächtige Mann nun der Polizei gestellt.