Weselsky: GDL-Streik soll ab Samstag 18 Uhr enden

Die Gewerkschaft der Lokführer will ihren Streik nun doch früher beenden als gedacht. Ab Samstag 18 Uhr sollen die Lokführer wieder ihrer Arbeit nachgehen. 

 

Das teilte der GDL-Chef Klaus Weselsky mit. Er bezeichnete den frühzeitigen Stopp der Arbeitsniederlegungen als „freundliche Geste“. Kurz zuvor war die Deutsche Bahn in zweiter Instanz gescheitert, den Streik mit einer einstweiligen Verfügung per Gericht beenden zu lassen.

 

Wie berichtet war mit dem angekündigten Streik von über 100 Stunden eine noch nie da gewesene Dimension erreicht worden. In der Geschichte der Deutschen Bahn hatte es so lange Arbeitsniederlegungen bisher noch nicht gegeben. Der Ausfall der Züge hatte auch in München für erhöhtes Verkehrsaufkommen und einige Staus gesorgt. Das Riesenchaos fiel dennoch kleiner aus als erwartet.

 

Bis Samstag Abend werden die S-Bahnen, sowie Regional- und Fernverbindungen weiterhin nach einem Ersatz-Fahrplan verkehren. Allerdings gibt es bereits jetzt immer mehr  Lokführer, die freiwillig wieder ihre Arbeit aufnehmen, heißt es in einigen Medien.

 

Wo finde ich den Ersatz-Fahrplan?

Die Ersatz-Fahrpläne für die S-Bahn in München haben wir für Sie hier zusammengestellt.

 

Welche Rechte auf Kostenerstattung habe ich als Fahrgast während des Streiks?

Eine Übersicht, wie und ob sie ihr Geld für das Zug-Ticket erstattet bekommen finden sie hier.

 

 

 

 

 

 

Weitere Infos in Kürze