kaltes stürmisches und winterliches Wetter, © Symbolfoto

Wetterdienst warnt vor Glatteis in Bayern

Nach Schnee und Regen sind viele Straßen glatt. Der Deutsche Wetterdienst bittet Autofahrer, vorsichtig zu fahren.

 

Autofahrer in Bayern müssen sich am Montagmorgen auf rutschige Straßen gefasst machen. Wegen leichten Schneefalls und Regens gibt es auf vielen Straßen überfrierende Nässe, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Die Glättegefahr soll bis zum späten Vormittag abnehmen, weil dann die Temperaturen steigen.

 

In Franken und in der Oberpfalz soll es wegen Glatteis besonders rutschig sein. Autofahrer fahren am besten angepasst an die winterlichen Straßenbedingungen. Bisher meldet die Polizei in Bayern nur vereinzelte leichte Unfälle.

 

Wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Montag sagte, ist es tagsüber weitgehend trocken, am Abend und in der Nacht zu Dienstag ist aber wegen neuer Niederschläge wieder mit glatten Straßen zu rechnen. Im höheren Bergland fällt ab einer Höhe von 500 Metern Schnee.

 

dpa