Effenberg Alkoholfahrt nach Wiesn/Oktoberfest

„Wiederholungstäter“ Stefan Effenberg: Peinliches Interview vor Alkoholfahrt

Oktoberfest 2015: Bevor sich Stefan Effenberg nach seinem Wiesn-Besuch betrunken ans Steuer gesetzt hat, lieferte sich der ehemalige deutsche Fußballspieler noch ein peinliches Interview bei Radio Gong 96,3 und stänkerte gegen den Moderator.

 

Vor mehr als 15 Jahren ist Stefan Effenberg schon einmal betrunken am Steuer erwischt worden und musste seinen Führerschein abgeben. Seinen damaligen Alkoholwert von 1.07 Promille konnte er aber dieses Jahr auf dem Heimweg vom Oktoberfest noch einmal toppen –  heuer haben ihn Polizeibeamte mit 1,4 Promille in seinem Auto gestoppt. Laut Focus-Online könnte er diese sogar beleidigt haben, weshalb die Onlineausgabe dem Artikel den Titel „Regeln sind dem arroganten „Tiger“ völlig egal“ gegeben hat. Eine Anzeige soll es dafür diesmal aber nicht geben, er sei schon zu betrunken gewesen, dass man seine verbalen Entgleisungen hätte ernst nehmen können, heißt es in dem Bericht.

 

Lesen Sie hier alle Polizeiberichte vom Oktoberfest.

 

Doch damit nicht genug: Die Liste der Fehltritte Effenbergs ist nicht gerade kurz. Vor 15 Jahren soll der Fußballer einer Frau in der Münchner Disko P1 ins Gesicht geschlagen haben. Man hatte sich anschließend außergerichtlich geeinigt. Effenberg zahlte ihr knapp 170.000 D-Mark. Auch wegen Beamtenbeleidigung hatte er schonmal mit dem Gesetz zu tun: Er soll einen Polizisten beschimpft haben.

 

Scheinbar ist sich Stefan Effenberg auch nicht zu Schade, betrunken Interviews zu geben und gegen Radiomoderatoren zu stänkern, wie folgende Aufnahme vor seiner Alkoholfahrt nach dem Oktoberfest 2015 beweist: