Wiener Platz, Buden, Marktstände, München, © Stadt reißt Marktstände am Wiener Platz ab.

Wiener Platz: Marktstände werden abgerissen

Seit dem Konsensverfahren vergangenen Samstag steht es nun definitiv fest. Die alten Stände am Wiener Platz in Haidhausen werden abgerissen. Es herrscht große Enttäuschung bei Marktbetreibern und Bürgern.

 

 

Im vergangenen Jahr hatten bei einer Unterschriftenaktion 8000 Bürger gegen den Abriss der historischen Standl unterschrieben. Lange wurde noch gehofft, dass bei einigen Ständen eine bloße Renovierung ausreichend wäre. Nun steht aber fest, dass alle, mit Ausnahme von einem Stand, abgerissen werden müssen. Wird der Platz dadurch seinen Charme verlieren?

 

 

Die Bauten des Haidhauser Marktes stammen zum Teil noch aus der Nachkriegszeit und entsprechen nach Angaben der Stadt mit ihrer alten Bausubstanz oft nicht mehr den modernen Hygiene-, Gesundheits-, Brand- und Arbeitsschutzbedingungen. Der Markt am Wiener Platz muss daher saniert werden. Alle Stände werden abgerissen und neu gebaut. Eine Ausnahme bildet nur das „Eckstandl“ mit der Nummer vier, welches aus Gründen des Denkmalschutzes bestehen bleibt.
 

Bei dem Konsensverfahren am Samstag, trafen Händler, Anwohner, Geschäftsleute und Kunden des Wiener Platzes mit Vertretern der Markthallen und der Politik zusammen. Bei dem Treffen stellte sich heraus, dass es allen Teilnehmern ein besonderes Anliegen ist, den Charakter des Marktes zu erhalten. Zudem befanden es alle Beteiligten als sehr wichtig, den Innenhof am Wiener Platz zu erhalten und ihn weiterhin gastronomisch zu nutzen. Aber nicht alle waren zuversichtlich, dass dies auch gelingen wird. Einige äußerten Bedenken, dass der Wiener Platz sein Gesicht verlieren würde.
 

Es wurde sich darauf geeinigt, dass die neuen Standl den alten, urigen Hütten vom Material her ähneln sollen und jeder Händler die Berechtigung haben soll, seinen Stand individuell gestalten zu können, um Diversität zu schaffen.
 

mm