Oktoberfest, Wiesn, Brotzeit, Brotzeitbrettl, Brezel, München, © Die Münchner freuen sich auf ihre Wiesn - auch trotz Regen

Wiesn 2.0: Freizeit-Alternativen für Oktoberfest-Muffel

Nicht für jeden Münchner lösen die Worte „Oktoberfest“, „Wiesn“ und „Festzelt“ echte Freude aus. Während einige bereits im August in Vorfreude ihr Dirndl bügeln, ergreifen manch andere beinahe panisch die Flucht. Wer eher zur zweiten Sorte gehört, hier ein paar Tipps wie sich der Wiesn-Wahnsinn am besten überstehen lässt.

 

 

Ein Flugzeug von Lufthansa beschleunigt

 

1. Goodbye, Wiesn – Hallo, Urlaub!

Das offensichtlichste zuerst: Wer früh genug mitdenkt, tritt die Flucht nach vorn an! Ob Strandurlaub oder Städtereise, die Möglichkeiten sind unzählig und in der Nebensaison meist auch preislich die Renner! Wer nicht gleich Land und Leute hinter sich lassen will, der findet hier die schönsten Wandertouren rund um München.

 

 

 

Bade- und Grollplatzplatz in München an der Isar, © Grillen und Baden - nicht nur an der Isar kann man in München das kühle Nass genießen

 

2. Netflix and Grill?

Wer fernab von Tourismus und Lärm, im kleinen Kreis und bei bayerischer „Gmiatlichkeit“ den Abend genießen möchte: Wie wäre es mit einem klassischen Grillabend? Liebe geht bekannterweise durch den Magen und ein satter Münchner vergisst auch gerne mal den Trubel der Wiesn! Wer nicht auf einen heimischen Garten zurückgreifen kann, der findet hier die wohl schönsten Grillplätze Münchens.

 

 

 

Open-Air- Kino, Mond & Sterne im Westpark, © Kino, Mond & Sterne im Westpark

3. Ein Date mit George Clooney , Picasso & Co.

Damit ist natürlich kein echtes Date gemeint (eigentlich schade), vielmehr ein Besuch der heimischen Kinos! Die Wiesn einfach mal zurücklassen und im gemütlichen Kinosessel in andere Welten eintauchen! Unsere Tipps, der Gloriapalast und das Filmtheater am Sendlinger Tor.

 

Wer Lust auf etwas Kultur-Programm hat: die Große Sommerausstellung im Münchner Künstlerhaus „Hommage à Picasso“ findet nur noch  bis einschließlich Sonntag, den 18. September statt.

Die Ausstellung ist täglich zu sehen von 10:00 bis 19:00 Uhr.

Eintritt: 9 Euro( Rentner 7 Euro, Schüler/Studenten/Schwerbehinderte: 5 Euro)

picasso 2016 vernissage

Weiterhin ist vom 16.09 bis einschließlich 18.09, jeweils um 19:30 Uhr

zum letzten Mal das Figurentheaterstück „PICASSSO L`AMOROSO“ – eine Groteske für Figurentheater von Georg Jenisch zu sehen, in dem es um Picasso und seine Frauen geht. Lebensprall und voller Spielfreude bringt Georg Jenisch die Obsessionen des Jahrhundert-Künstlers in seiner achten Figurentheater-Produktion für die Münchner Künstlerhaus Stiftung auf die Bühne.

Eintritt: 22€ (Ermäßigt: 11€)

Mehr zu Veranstaltungen im und um das Künstlerhaus herum finden sie hier.

 

Schwimmbecken vom Mueller'schen Volksbad in München, © Foto: Stadtwerke München

4. Einfach mal abtauchen!

Wer etwas ausspannen möchte, kann auch auf eine Vielzahl toller Hallenbäder zurückgreifen. Ob Thermen-Gänger oder Bahnen-Schwimmer, Müller’sches Volksbad oder Therme Erding: Hier findet ihr die schönsten Schwimmbäder Münchens.

 

 

 

Ein Musikfestival, © Symbolfoto

5. „F“ wie friedliches Feiern!

Wer Angst vor überteuerter After-Wiesn hat, muss meist gängigen Clubs den Rücken kehren. Auf ein abendliches Freizeitprogramm muss man dennoch nicht verzichten: Egal, ob wilder Elektrosound oder zarter Gitarrenklang, viele Veranstalter in München verzichten bewusst darauf, ein Teil des Wiesn-Geschäfts zu werden.

 

Die Spannbreite  des Bahnwärter Thiels  reicht von hypnotischen Beats in Rave-Atmosphäre über erstklassige Konzerte, bis zu Stand-up-Comedy der besonderen Art. Abendgestaltung für wirklich jeden Geschmack.

Wer es ruhiger mag, findet bei den Open-Stage-Sessions im Import/Export nicht nur eine riesige Bandbreite Musiker, auch geht der Erlös des Abends stets an einen guten Zweck!

 

Bald ist es vorbei!

„Wiesn ist nur einmal im Jahr“ – während viele dies im Festzelt laut mitsingen, wird es für ein paar unter uns zum beruhigenden Mantra. So schnell die Wiesn auch kommt, so schnell ist sie auch vorbei: Nur nicht verzweifeln – denn, wer weiß? Vielleicht lässt man sich ja doch einmal auf einen Wiesn-Besuch ein!

 

Kleiner Tipp am Rande: Wem vor der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel jetzt schon graut, bei gutem Wetter ist das Fahrrad eine schnelle und nützliche Alternative! Lediglich nüchtern sollte man auf dem Heimweg sein!