Wiesnbesucher reanimieren Mann

Wiesnbesucher retten einem gestürzten Mann das Leben, ein Italiener wird mit Falschgeld erwischt und ein Taschendieb in flagranti erwischt. Die Polizei ist auch 2014 wieder enorm gefordert. Ein Überblick:

 

Am gestrigen Dienstagabend gegen 20.05 Uhr, stürzte eine männliche Person mittleren Alters ohne Fremdeinwirkung auf der Theresienwiese und schlug mit dem Kopf auf dem Teer auf. Der Mann wurde bewusstlos und lief blau an. Passanten, die vorbei kamen, konnten vor Ort gleich die notwendigen Erste-Hilfe- Maßnahmen treffen und begannen mit einer Reanimation. Der eintreffende Rettungsdienst führte diese Reanimation dann fort und der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.

 

 

„Außer Lebensgefahr“

Dort liegt er mittlerweile auf der Intensivstation, ist jedoch, laut Polizei, außer Lebensgefahr. Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte es sich bei ihm wohl um einen 60-jährigen Münchner handeln. Hierzu sind jedoch noch weitere Ermittlungen notwendig, da er bislang nicht ansprechbar ist.

 

Zuvor,  gegen 19.30 Uhr, wurde der Polizei bereits ein 23-jähriger Italiener vom Sicherheitsdienst eines Festzelts übergeben. Er hatte dort mit einem 50-Euro-Schein bezahlen wollen. Da es sich bei der Bedienung jedoch um eine ausgebildete Bankangestellte handelte, bemerkte diese sofort entsprechende Fälschungsmerkmale auf dem Geldschein. Sie verständigte daraufhin den Sicherheitsdienst, der den 23-Jährigen der Polizei übergab.

 

 

Italiener bereits gesucht gewesen

 

 

Weitere gefälschte Scheine führte der 23-Jährige nicht mit. Es stellte sich jedoch heraus, dass er bereits wegen eines gleichen Deliktes in Baden-Württemberg aufgefallen war. Er wird nun zur Klärung der Haftfrage dem Richter vorgeführt.

 

 

Ein Taschendieb wurde derweil am vergangenen Montag gegen 19.20 Uhr bemerkt, als er einem 62-Jährigen in einem Wiesnfestzelt, in die Hosentasche griff. Ein zunächst unbekannter Mann versuchte dabei ihm das Handy herauszuziehen. Das Opfer bemerkte die Tat selbst und konnte den Täter schließlich festhalten und mit Hilfe eines Zeugen dem Ordnungsdienst übergeben.

 

Von dort aus wurde der Täter dann der Polizei überstellt. Es handelt sich um einen 22-jährigen Italiener, der in München wohnt. Er wurde festgenommen. Bei ihm wurden noch ein Smartphone und weitere verschiedene Dokumente festgestellt, welche ebenfalls aus Diebstählen stammen dürften, meint die Polizei. Die Ermittlungen in der Sache laufen weiter.

 

make/pol