Bagger auf Baustelle, © Symbolfoto

Wiesn/Schützenfestzelt: Die Bagger sind da

Um das Schützenfestzelt zu verkleinern, sind bereits jetzt Bagger auf der Theresienwiese unterwegs. Damit in drei Monaten sowohl die Wasser- als auch die Bierversorgung sichergestellt ist, rücken nun die Bagger an und verlegen die Leitungen.

 

 

Oktoberfest – Wie wir bereits berichteten, muss das Schützfestzelt dieses Jahr verkleinert werden, um dadurch die Gasse zwischen dem Schützenfestzelt und dem Winzerer Fähndl zu entlasten, da sich dort bisher, vor allem am Abend die Menschenmenge staute. Um diese Problematik zu beseitigen, wird das Schützenfestzelt verkleinert, wobei allerdings hauptsächlich der Biergartenbereich von der Verkleinerung betroffen sein soll. Dies erklärte der Wiesnwirt Ludwig Reinbold gegenüber der tz. Das Zelt an sich soll von den Umbaumaßnahmen nicht betroffen sein.

 

Damit zum Wiesnstart dann alles problemlos funktioniert, sind bereits jetzt Bagger und Arbeiter auf der Theresienwiese vor Ort. Sie sollen die Wasser- und Bierleitungen neu verlegen, was durch die Verkleinerung des Schützenfestzeltes notwendig geworden ist. Dies bestätigte Reinbold gegenüber der tz: „Damit im September wieder alles glatt läuft, werden derzeit neue Fundamente für das Zelt und die Leitungen für Abwasser und Bier verlegt.“

 

Bierpreise bereits bekannt

 

Erst in dieser Woche waren außerdem die Preise für die Getränke auf dem Oktoberfest bekannt gegeben worden. Alles darüber lesen Sie auch im Artikel: Oktoberfest: Das kostet die Mass auf der Wiesn 2015.

 

Alle weiteren Informationen zur Wiesn finden Sie hier.