Wohnen im Holzambiente

Wohnungsstile mit Holzakzenten

 

Bei Holz handelt es sich nicht nur um einen nachwachsenden Rohstoff, der bereits deshalb eine erstklassige ökologische Wahl darstellt, sondern Holz ist auch einer der besten Wärmespeicher. Neben den physikalischen Eigenschaften vermittelt Holz eine optische gemütliche Atmosphäre, weshalb es besonders gerne bei der Gestaltung der Inneneinrichtung eingesetzt wird. Hinzu kommt auch die Tatsache, dass sich Holz durch eine erstklassige Langlebigkeit auszeichnet und sich gut bearbeiten lässt. Dabei muss man nicht immer auf den klassischen Landhausstil setzen. Mit Holzelementen lassen sich originelle Wohnideen umsetzen, die nicht nur modern, sondern auch zeitlos sind.

 

Origineller Landhausstil und Purismus

 

In den letzten Jahren hat sich bei der Raumdekoration mit Holzelementen insbesondere der moderne Landhausstil durchsetzen können, der sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreut. Der moderne Landhausstil zeichnet sich aus durch eine optisch sehr gelungene Kombination aus verzierten Elementen und strukturierten Formgebungen und lässt sich am ehesten mit dem klassischen Kolonialstil vergleichen. Damit lassen sich Wohnbereiche wunderbar einrichten, da insbesondere dunkle und helle Möbel und Einrichtungsgegenstände kombiniert ein wunderschönes Design ergeben.

 

 

Ungewöhnliche Holzelemente

 

Um eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen sollte bei der Inneneinrichtung gezielt auf Holzelemente gesetzt werden. Sie müssen nicht gleich sämtliche Wohnräume in Holzoptik gestalten. Um das Design etwas aufzulockern und nicht zu streng wirken zu lassen, wird oft Schiffsparkett als Bodenbelag eingesetzt. Es hebt sich optisch von anderen Einrichtungselementen ab, lässt sich aber trotzdem sehr gut integrieren. Wenn Sie es etwas außergewöhnlicher mögen, dann können Sie sogar Laminat und Parkett im ungewöhnlichen Design verwenden, wie beispielsweise im Stil alter Holzkisten. Grundsätzlich gilt immer: Wenn das Design einen modernen Eindruck hinterlassen soll, dann sollte auch dementsprechend auf klassische Holzelemente wie etwa Ahorn verzichtet werden.

 

 

Individuelle Gestaltung mit Holz

 

Wenn Sie selbst Hand anlegen möchten, dann können Sie sich Wandverkleidungen aus Holz bauen. Dies lässt sich am besten mit alten Wein- oder Bananenkisten bewerkstelligen. Da diese bereits geschnitten sind, müssen Sie die Kisten lediglich voneinander trennen und wieder neu arrangieren. Alte Einrichtungselemente aus Holz können dezent eingesetzt werden, um Räumen einen ganz eigenen Charme zu verleihen. So kann beispielsweise das alte Kinderbettchen aus Omas Zeiten ein charmantes Dekoelement sein. Holz stellt dank seiner zahlreichen Eigenschaften einen idealen Werkstoff dar. Durch Lackieren, Schleifen oder Lasieren lassen sich einzelne Holzelemente schnell und einfach dem persönlichen Stil anpassen und können mit einigem Geschick sogar relativ einfach umfunktioniert werden. So kann beispielsweise ein alter Bettkasten zu einem Bücherregal umfunktioniert werden.

 

Holz Herz