Wohnungsbrand in Obergiesing

Etwa 50.000 Euro Sachschaden hat heute in den frühen Morgenstunden ein Wohnungsbrand in der Schwanseestraße in Obergiesing verursacht. Dabei wurde das Feuer zunächst durch einen Zufall entdeckt: Eine Polizeistreife bemerkte den Rauch, der aus dem sechsstöckigen Wohnhaus austrat, und alarmierte die Feuerwehr.

 

Die angerückten Kräfte konnten das Feuer in einer Dreizimmerwohnung im zweiten Stock des Hauses schnell löschen, aufgrund der kompletten Verrauchung des Treppenhauses musste dieses von den Einsatzkräften belüftet und entraucht werden. Der etwa 60-jährige Wohnungsinhaber konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr seine Wohnung selbst verlassen. Er wurde durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt und aufgrund einer Rauchgasvergiftung in eine Münchner Klinik transportiert; die übrigen Bewohner konnten während der Löscharbeiten in ihren Wohnungen verbleiben. Weshalb das Feuer ausgebrochen ist, ist derzeit noch nich geklärt.

 

mt