© Foto: Polizei

Wohnungseinbrecher festgenommen!

Am Montag, 02.12.2013, gelang es Beamten der Polizeiinspektion 15 (Sendling) gegen Mittag zwei Frauen im Alter von 39 Jahren und ihren 27-jährigen Begleiter bei einem Einbruchsversuch in Untersendling auf frischer Tat festzunehmen. Die Beamten beobachteten die drei Beschuldigten, als diese in der Valleystraße von einem geparkten Pkw mit französischen Kennzeichen heraus den Eingangsbereich eines nahegelegenen Anwesens offensichtlich gezielt überwachten bzw. auskundschafteten.

In einem für das Trio vermeintlich günstigen Augenblick stiegen sie aus, begaben sich zur verschlossenen Eingangstür des Mehrfamilienhauses und versuchten sich widerrechtlich Zutritt in das Anwesen zu verschaffen. Nachdem aufgrund des eindeutigen Verhaltens davon auszugehen war, dass es sich bei den Verdächtigen um professionelle Tageswohnungseinbrecher handelte und diese offensichtlich beabsichtigten in dem Anwesen entsprechende Taten zu verüben, erfolgte ihre Festnahme.

Eine der beiden Frauen hatte im Ärmel ihres Pullovers griffbereit einen Schraubendreher versteckt. Die zweite Verdächtige versuchte ebenfalls einen Schraubendreher, in einem Pullover eingewickelt, in ihrer Handtasche vor den Beamten zu verbergen. In den nach der Festnahme durchgeführten Beschuldigtenvernehmungen räumten alle drei Personen ein, dass sie tatsächlich beabsichtigt hatten, gemeinsam Einbrüche in Wohnungen zu verüben. Der Ermittlungsrichter, dem das Trio zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt wurde, erließ zwischenzeitlich Haftbefehl.

Ob die Beschuldigten für gleichgelagerte Tageswohnungseinbrüche als Täter in Frage kommen, werden die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei zeigen.

cb